Webdesign by

Fit in den Frühling

1. So steigern Sie ohne grossen Aufwand Ihre Vitalität:

Das einfachste und billigste Lebens- und auch Heilmittel ist das Trinken von reinem Wasser. Trinken Sie früh morgens nach dem Aufstehen ein Gals heisses, abgekochtes Wasser. Da heisses Wasser unsere Kappilare erweitert, das Blut leichter fliessen lässt und die Schlacken leichter zu den Ausscheidungsorganen transportiert, ist es ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel für jedermann. Wer das Wasser nicht abkochen möchte, trinkt einfach ein gutes Mineralwasser. Wer es wünscht, kann in das Wasser auch einige Tropfen frischen Zitronensaft und ein wenig guten Honig geben.

Fit in den Frühling

2. Frisches Obst zum Frühstück

Zum Frühstück Obst essen, dass kann auch an kalten Tagen und im Frühjahr ein wahrer Genuss sein. Die wohltuende Wirkung eines reinen Obstfrühstücks haben wir schon lange entdeckt. Es müssen in dieser Jahreszeit auch nicht nur einheimische Früchte wie Äpfel oder Birnen sein. Warum nicht mal eine Mango zu Frühstück, einige erfrischende Kiwis oder leckere aromatische Kaki-Früchte? Da kommt auch ein verwöhnter Gaumen auf seine Kosten! Bereiten Sie Ihre Früchte vor dem Verzehr schön und appetitlich zu, und essen Sie sie mit viel Musse!

3. Vitaminbomben zum Start in den Frühling:

So können neben der Vielfalt an Blattsalaten auch fast alle Gemüsesorten zur Zubereitung von leckeren Salaten verwenden - sei als Frischkost oder als gedünstetes Gemüse. Und warum nicht auch mal in gutem Olivenöl gebratenes Gemüse, etwa Peperoni, Zucchini oder Auberginen oder gebratene Pilze, gewürzt mit Käutersalz und Pfeffer, als Beilage zum Salat geben?ür die so

Haben Sie vielleicht schon mal einen Salat mit gerösteten Nüssen oder Samen gegessen? Z.B. mit gerösteten Sesamsamen, die noch dazu sehr viel gutes Kalzium liefern und die Verdauung ankurbeln. Für die Sosse nehmen Sie bitte ein hochwertiges kaltgepresstes Öl, warum nicht auch mal ein feines Walnussöl, Leinöl oder Kürbiskernöl?

4. Ihr Wohlbefinden enorm zu steigern:

Manchmal stellen wir fest, dass wir beim Essen gar nicht merken, wann wir satt sind. Halten Sie sich doch einfach an das Tellermass.
Damit ist gemeint, dass Sie sich zu Ihren Mahlzeiten lediglich einen Teller voll nehmen!

Dieser kann gerne reichlich gefüllt sein, aber bleiben Sie bitte bei diesem einen Teller und nehmen Sie sich nicht noch einen 2 oder 3 Teller! Sie werden feststellen, dass Sie auch schon nach einem Teller satt sein werden, vor allem dann,  wenn Sie Ihr Essen bewusst zu sich nehmen, wenn Sie sich genügend Zeit zum Essen nehmen, und wenn Sie es sehr gut kauen.

Falls Sie dennoch den Eindruck haben, Sie sind nach einem Teller nicht satt geworden, dann warten Sie einfach eine Weile, und Sie werden feststellen, dss der Sättigungsreflex einfach etwas später eintritt, wenn Sie nur etwas Geduld aufbringen können.

5. Reinigen & entschlacken - mit Suppen & Eintöpfen

Das Rezept der klassischen Suppe ist dehr einfach zuzubereiten, und es kann je nach Geschmack bezüglich der Gemüse- und Gewürzauswahl variiert werden. Die Suppe eignet sich auch prima für alle, die abnehmen möchten. Davon können Sie so viel essen, wie Sie möchten. Was übrigbleibt, schmeckt auch noch am nächsten Tag, oder Sie gefrieren einfach ein Teil der Suppe ein!

Suppe:

Zutaten:

  • 1/2 Weisskraut
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/4 Selleriknolle wenn möglich mit Kraut
  • 1 Kohlrabi
  • 3 Karottten
  • 300 gr. grüne Bohnen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Gemüsebrühe

Die Zutaten alle sehr klein schneiden, in einen grosse Pfanne geben, mit Wasser auffüllen und 25-30 Minuten garen Fertig!

Kartoffelcremesuppe

Zutaten:

  • 1 Stück Lauch klein schneiden
  • 4-5 Kartoffeln würfeln
  • beides mit 1½ l Wasser kochen
  • mit Gemüsebrühe und Naturform-Gewürzmischung mild würzen
  • zuletzt alles fein pürieren
  • und nach Wunsch vor dem Verzehr frische Kräuter dazugeben.

Schenken Sie sich neue Lebensqualität

Nur wer mit sich im Reinen ist, kann sein Leben in vollen Zügen genießen. Viele Menschen leben nicht im Einklang von Körper und Seele und sind unzufrieden mit sich selbst. Oft sind Gewichts- und damit einhergehende gesundheitliche Probleme die Faktoren, die es verhindern, sich in seiner Haut so richtig wohl zu fühlen.

Die Gesundheit von Körper und Seele ist unser höchstes Gut. Sie beeinflusst in entscheidendem Maße unser Leben: im Beruf, in der Familie, in der Freizeit, - kurz in allen bereichen unseres täglichen Lebens.

Mit Wakeup, dem ganzheitlichen Ernährungs- und Vitalitätskonzept, schenken Sie sich neue Lebensqualität. Denn jeder kann mit dem richtigen Wissen um die Auswirkung der Ernährungs- und Lebensweise auf die Gesundheit und vor allem mit dem Umsetzen dieses Wissens den Weg zum eigenen Wohlbefinden und Glück einschlagen.